Wanderfreizeit

Unsere erste mehrtätige Wanderung unternahmen wir im Juli 2011. Startpunkt  war Blumberg unser Ziel ein kühlendes Bad im Schluchsee. Circa 60 Kilometer des Schluchtensteige lagen vor uns (siehe auch www.schluchtensteig.de). Es warteten viele Herausforderungen.

Den großen Rucksack mit möglichst wenig zu Packen war, vor allem für die Mädels die erste große Herausforderung. Diese erste Hürde genommen, fuhren wir mit dem Zug nach Blumberg, dort startete unsere 5-tägige Wanderung.  Die frische Luft und die schönen Strecken vertrieben auch beim letzten Skeptiker den Unmut und brachten Spaß und die Freude an der gemeinsamen Aktion. Eine anspruchsvolle Aufgabe war die Bewältigung der naturbelassenen Wege mit großem Gepäck. Das Highlight unserer Wanderung war die Wutachschlucht.

Großes Glück hatten wir mit dem Wetter, wir konnten die  Aussichten genießen und abends trocken Fußes in den Gasthäusern ankommen. Da durfte natürlich das Einkehren nicht fehlen, und so ließen wir die Abendende in gemütlichen Gaststuben mit gutem Essen ausklingen und geselligem Beisammensein. Zu lange durften die Nächte allerdings nicht werden, am nächsten Morgen stand ja die nächste Wanderung auf dem Programm.

Blasen an den Füßen, Schmerzen im Rücken oder Muskelkater begleiteten uns, aber hielten uns nicht davon ab, unser Ziel gemeinsam zu erreichen. Und wenn den Mädels ihre Rucksäcke zwischenzeitlich zu schwer wurden, fand sich immer ein Gentleman der das schwere Gepäck schleppte.

Abschließende Herausforderung war die letzte Etappe. Der Weg ging steil bergauf führte uns dann jedoch zum Campingplatz am Schluchsee. Hier wurden wir mit kalten Getränken und Snacks erwartet. Unser Gepäck mit frischen Kleidern für die Tage am Campingplatz freute uns ebenso wie die Abkühlung im Schluchsee.